1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bauvorschriften

© Reißmann, SMI

Die Anforderungen an bauliche Anlagen werden in der Sächsischen Bauordnung (SächsBO) und in darauf beruhenden weiterführenden Vorschriften gestellt.

Darüber hinaus ist beim Bauen ein umfangreiches Regelwerk zu bautechnischen Anforderungen zu beachten.

Vorschriften und Hinweise des Freistaates Sachsen zum Bauordnungsrecht und zur Bautechnik sind in einer Übersicht mit Angabe von Gesetzen, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Bekanntmachungen, Anwendungshinweisen und Handlungsempfehlungen auf dem Gebiet des Bauordnungsrechts im Freistaat Sachsen zusammengestellt. (siehe rechte Spalte)

    Hinweise für Eigentümer/Verfügungsberechtigte

    Seit jeher trägt der Eigentümer/Verfügungsberechtigte die Verantwortung für die ordnungsgemäße Instandhaltung, Überprüfung und ggf. Instandsetzung sowie die Verkehrssicherheit der baulichen Anlage. Die nachfolgenden Hinweise sollen den Eigentümer/Verfügungsberechtigten bei der notwendigen Überprüfung Hilfestellung geben.

    Anwendung der Eurocodes

    - Bauaufsichtliche Einführung von Eurocodes zum 1. Juli 2012

     

    Die Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Liste der eingeführten Technischen Baubestimmungen (LTB) vom 12. April 2012 (SächsABl. SDr. S. S 162), geändert durch Bekanntmachung vom 9. Juli 2012 (SächsABl. S. 915), trat am 1. Juli 2012 in Kraft. Damit erfolgte in Sachsen mittels Stichtagsregelung am 1. Juli 2012 die bauaufsichtliche Einführung des ersten Pakets der Eurocodes mit den entsprechenden Nationalen Anhängen (NA).

    - Anwendung der Eurocodes vor ihrer bauaufsichtlichen Einführung

    Die europäischen Bemessungsnormen der Reihe DIN EN 1990 bis 1999 (kurz: Eurocodes) werden zukünftig die nationalen Bemessungsnormen ersetzen. Die Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz erläutert die Anwendung der Eurocodes vor ihrer Bekanntgabe als Technische Baubestimmungen.

    - Anwendung des Eurocodes 6 "Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten" vor der bauaufsichtlichen Einführung

    Die Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz erläutert die Anwendung des Eurocode 6 vor der Bekanntmachung als Technische Baubestimmung. Das Deutsche Institut für Bautechnik gibt Hinweise zur Anwendbarkeit des Eurocode 6 bei der Bemessung von Mauerwerk mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung.

    Hinweise zum Bauen im Bestand

    Bei der Änderung von baulichen Anlagen müssen die Beteiligten klären, auf welcher Grundlage ggf. erforderliche bautechnische Nachweise zu führen sind und wie in diesem Zusammenhang mit dem Grundsatz des Bestandsschutzes umzugehen ist.

    Neufassung des Kriterienkataloges zur Erklärung des Tragwerksplaners

    Gemäß § 66 Abs. 3 Satz 2 der Sächsischen Bauordnung (SächsBO) ist bei den dort genannten baulichen Anlagen der Standsicherheitsnachweis bauaufsichtlich zu prüfen, wenn sich aus dem Kriterienkatalog ein entsprechendes Erfordernis ergibt. Der vom qualifizierten Tragwerksplaner zur Feststellung der Pflicht zur bauaufsichtlichen Prüfung des Standsicherheitsnachweises anzuwendende Kriterienkatalog ist in Anlage 2 zur Durchführungverordnung zur Sächsischen Bauordnung (DVOSächsBO) geregelt, welche mit Änderung der DVOSächsBO vom 4. Mai 2011 (SächsGVBl. S. 159) neu gefasst wurde.

    Mit der Änderung der Bekanntmachung über die Verwendung von Vordrucken im bauaufsichtlichen Verfahren vom 26. Mai 2011 (SächsABl. S. 870) wurde daher auch der Vordruck „Erklärung des Tragwerksplaners zur Prüfpflicht des Vorhabens nach § 12 Abs. 3 zur DVOSächsBO an den neugefassten Kriterienkatalog angepasst.

    Die Erläuterungen zur Anwendung des Kriterienkataloges nach § 12 Abs. 3 DVOSächsBO sollen dazu beitragen, die Kriterien zu interpretieren und auf das jeweilige Bauvorhaben sachgerecht anzuwenden.

    Hinweise zum Bauen in Überschwemmungsgebieten

    Hinweise zur Planung und Ausführung von Nagelplattenkonstruktionen

    Die Planung, die Ausführung und die Instandhaltung von Nagelplattenkonstruktionen erfordern eine hohe Sorgfalt aller am Bau Beteiligten.

    Die folgenden Hinweise sollen die am Bau Beteiligten sensibilisieren und darin unterstützen, qualitativ hochwertige und robuste Nagelplattenkonstruktionen des Ingenieurholzbaus zu schaffen.