Hauptinhalt

ESF - Stadtentwicklung

Baustelle © SMI
3 Logos - Europäische Union, Europa förder Sachsen. ESF und Europa stärkt dich und deine Stadt. © EU

Mit dem ESF Programm „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014-2020“ unterstützt das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) Städte und Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohnern bei der Entwicklung ausgewählter Stadtgebiete.

Das Förderprogramm ist darauf ausgerichtet, die Lebenssituation von sozial und am Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen durch niedrigschwellige Vorhaben nachhaltig zu verbessern. Hierzu zählen z.B. Formen der sozialen Arbeit mit Kindern, Nachbarschaftsprojekte sowie Maßnahmen, mit denen die Chancen der Bewohner auf dem Arbeitsmarkt erhöht werden. Auf Grundlage eines von der Stadt erstellten mehrjährigen Handlungskonzeptes werden in den ausgewählten Stadtgebieten Vorhaben von lokalen Einrichtungen unterstützt, die sich vor Ort engagieren und Menschen in ihrem Lebensumfeld mit individuellen Angeboten direkt ansprechen.

Im Freistaat Sachsen werden in der Förderperiode 2014 - 2020 38 Gebiete in 33 Städten und Gemeinden gefördert. Neben den drei großen Städten Dresden, Leipzig und Chemnitz nehmen auch zahlreiche Mittel- und Kleinstädte die Möglichkeiten wahr, die das neue ESF - Programm zur sozialen Quartiersentwicklung bietet. Für das breite Spektrum an Vorhaben stehen insgesamt 38,1 Mio. EUR zur Verfügung (32,1 Mio. EUR EU-Mittel und 6 Mio. EUR Landesmittel). Auf Grund der in den EU-Verordnungen verankerten „N+3-Regel“ können die Vorhaben in dieser Förderperiode noch bis 2023 durchgeführt und abgerechnet werden.

Die Vorbereitungen für das Anlaufen der EU-Förderperiode 2021-2027 laufen derzeit parallel auf allen Ebenen.

Programmgemeinden

zurück zum Seitenanfang